Mit dem eReader in die Fluten? Aber sicher doch!

Was musste ich letztens schmunzeln als ich folgendes las:  Ich mag lieber Bücher, bei denen ich die Seiten umblättern kann, weil ich am liebsten in der Badewanne lese.  Ich habe überhaupt jetzt erst das erste Mal in der Badewanne gelesen, und zwar kein Papierbuch, sondern ein eBook. Das geht nämlich auch, und einen Vorteil weiß ich jetzt ganz besonders zu schätzen, nämlich meine Bücher nun auch in der Badewanne bestellen und sofort lesen zu können. Einen Nachteil hatte die Sache natürlich, man merkt nicht wie die Zeit vergeht, und sitzt anstatt in der warmen, in der kalten Wanne. Aber Spaß beiseite…

Warum ich so einen Blödsinn schreibe? Tja eigentlich nur, weil ich diese ewigen Diskussionen unheimlich ermüdend finde, was eigentlich besser ist, ein eBook oder ein Buch aus Papier! Es bleibt doch jedem selbst überlassen, für welches Medium er/sie sich entscheidet. Ich beispielsweise mag am liebsten Krimis als Hörbuch, Fantasy als Buch oder ebook und Science Fiction weder noch, sondern eher als Film oder Hörspiel. Es ist immer sehr kurzsichtig seine Mitmenschen von seinen Ansichten, die natürlich die allerbesten sind, zu überzeugen.

Es ist schon komisch, jeder pocht heute darauf, dass wir in einer freien Welt leben, aber wenn es um Bücher und ums Lesen geht, dann beginnt ein erbitterter Kampf. Im Moment in meinem Umfeld zwischen eBook und Papierbuch Lesern. Ich finde beides schön. Das eBook ist praktisch, der Reader passt in die Handtasche und ich kann jede Menge Bücher  dort archivieren, und trotzdem würde ich meine Büchersammlungen vermissen, wenn sie plötzlich verschwunden wären. Also warum sollte nicht auch beides gehen.

Euch allen ein schönes Wochenende und viel Spaß beim lesen!

 

Advertisements

3 Antworten zu “Mit dem eReader in die Fluten? Aber sicher doch!

  1. Das ist eine tolle Einstellung! Hoffentlich werden bald alle der Meinung sein, dass eBooks und normale Bücher auch nebeneinander existieren können :-).

    • Bei Neuerfindungen war das schon immer so: Zuerst lachen alle darüber, dann wird sie bekämpft und am Ende haben alle „schon immer gewusst“, dass das die Zukunft sein würde. Natürlich werden gedruckte Bücher und eBooks nebeneinander existieren können. Das eBook ist eine tolle Ergänzung, die die Kultur des Lesens nicht zerstören sondern sogar verbessern wird.

      • So sehe ich das auch.
        Wenn ich daran denke, wie es am Anfang war, als die Schallplatten durch CD’s abgelöst wurden. Da war das Gerede auch groß. Wir wollen das die Lieder beim Abspielen knacken, und CD’s sind unpersönlich. Das ging dann weiter als es um Musikdownloads ging. Das wird nie was. Und jetzt existiert auch beides nebeneinander.
        Und ich denke das es so auch mit Papierbüchern und eBooks sein wird. Zumindest hoffe ich das. Zumindest bin ich sehr gespannt, wie sich alles entwickeln wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s