Kaffeepause gefällig?

Manchmal ist es auch mal gut, die Arbeit ruhen zu lassen, und sich Zeit für eine Pause zu nehmen.

Genau das mache ich nämlich gerade. Neben mir steht eine Tasse Kaffee, die ich jetzt erst einmal genießen werde, bevor ich gleich wieder weiter schreibe.

Während es hier nach Kaffee duftet, fällt mir wieder mein Kaffee-Gedicht ein, dass ich vor einiger Zeit mal geschrieben habe. Es ist kein Kunstwerk, eher aus dem Handgelenk entstanden, und passt eigentlich immer.

DSCN2334

Mein Kaffee-Gedicht

So ein Kaffee, der tut gut,

der gibt Kraft und der gibt Mut!

Trink ihn langsam sonst, oh Schreck

ist er plötzlich aus der Tasse weg.

 

Hast du ihn dann mal  ausgetrunken,

bist in die Arbeit dann versunken,

siehst auf die Uhr, oh Schreck oh Graus,

jetzt ist schon wieder Kaffepaus‘

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag. Und denkt daran, es ist wichtig, auch mal die Seele baumeln zu lassen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s